AngeboteTop ProdukteHotline: +49(0)5652 / 92 900 75Anmelden

7.50 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand


[FP 702]

Astro-Poster \"Das Polarlicht\"
Polarlichter entstehen, wenn elektrisch geladene Teilchen des Sonnenwindes die Luftmoleküle zum Leuchten anregen.
Sie treten, durch das Magnetfeld der Erde bestimmt, hauptsächlich an den Polen auf.
Die Häufigkeit der Polarlichterscheinungen in mittleren Breiten (Mitteleuropa) hängt von der Sonnenaktivität ab. Der Aktivitätszyklus (Sonnenfleckenzyklus) der Sonne dauert im Durchschnitt 11 Jahre. Mit diesem Zyklus schwankt auch die Häufigkeit von Polarlichtern.
Polarlichter kommen im Allgemeinen am Nordhimmel (Nordlichter, auch Aurora borealis) vor. Nur bei besonders starkem Sonnenwind können sie auch auf der Südhalbkugel (Südlichter, auch Aurora australis) auftreten.
Gelegentlich ist diese Erscheinung sogar in (Nord-) Deutschland sichtbar.

Auch auf anderen Planeten des Sonnensystems werden diese Erscheinungen beobachtet.
Voraussetzung hierfür ist, dass der Planet ein eigenes Magnetfeld und eine Atmosphäre besitzt.

Die Wikinger sahen in den Polarlichtern das Zeichen, dass irgendwo auf der Welt eine große Schlacht geschlagen worden war.
Nach ihrer Vorstellung ritten die Walküren nach jedem Gefecht über den Himmel und wählten die Helden aus, die fortan an Odins Tafel speisen sollten.
Dabei spiegelte sich das Licht des Mondes auf ihren schimmernden Rüstungen und das Nordlicht entstand.

Besonders im Mittelalter galten in Europa Polarlichter, die in der gemäßigten Zone meistens rot sind, als Vorboten kommenden Unheils.
Vielleicht hat die (blut)rote Farbe zu dieser Ansicht beigetragen.
Wieso aber sind einige Polarlichter blau und andere rot? oder sogar grün?
Antwort auf diese Frage gibt das Poster.

Format DIN A 1 quer (594 x 841mm).
Farbdruck auf umweltfreundlichem, 210 g (m2) schwerem Papier,
mit Mattlack beschichtet.

Unser Tipp zum Weiterlesen:
Eine hervorragende Darstellung unseres physikalischen Wissens und der Suche nach der „Weltformel“:
"Das elegante Universum."
Brian Greene, einer der führenden Physiker auf dem Gebiet der Superstrings, nimmt uns mit auf eine faszinierende und aufregende Reise zu den Grenzen unseres Verständnisses von Zeit, Raum und Materie.
Bewertungen
Sprachen
german English
Währungen