AngeboteTop ProdukteHotline: +49(0)5652 / 92 900 75Anmelden

7.90 € inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand


[SB 006]

Bausatz - Ballon der Gebr. Montgolfiere
Die Karton-Bastelbögen von Schreiber begeistern bereits seit Jahrzehnten jung und alt.
Dieses Bastelerlebnis besteht aus 3,5 Bögen, mit Geduld entsteht hier detailreich der Ballon der Gebr. Montgolfiere.
Bei den Bastelarbeiten mit Kindern sollten unbedingt ältere Jugendliche oder Erwachsene Regie führen, da der Schwierigkeitsgrad aufgrund der vielen zusammenzufügenden Teile relativ hoch ist.

In dem kleinen französischen Ort Annonay, südlich von Lyon, besaß die Familie Montgolfier eine Papierfabrik.
Die Brüder Étienne und Joseph de Montgolfier experimentierten viel mit Papier und entdeckten, dass mit Luft gefüllte Papiertüten aufsteigen, wenn dabei die Luft erhitzt wird.
Erst später wurde erkannt, dass Luft durch Erhitzen eine geringere Dichte bekommt und dadurch leichter wird.
Ihre Entdeckung brachte sie auf die Idee, einen großen Ballon aus Papier und Leinwand zu bauen. Nach vielen weiteren Experimenten konnten die Brüder Montgolfier am 4. Juni 1783 zum ersten Mal ihre Erfindung der Öffentlichkeit vorstellen.

Der Ballon hatte damals ein Volumen von etwa 600 m³ und erreichte eine Flughöhe von etwa 1000 m.
Am 19. September wurde eine Weiterentwicklung des Ballons dem König Ludwig XVI. vorgeführt.
In einem Weidenkorb, der unten am Ballon befestigt wurde, waren die ersten Passagiere der Luftfahrt untergebracht: ein Schaf, ein Hahn und eine Ente.

Die Brüder Montgolfier entwickelten ihren Ballon immer weiter, bis ein mit Papier beklebter und reich verzierter Ballon aus Leinwand entstand, der 16 m Durchmesser, ein Gewicht von 1600 Pfund hatte und ein Volumen von 3000 m³ fasste.
Mit diesem Ballon, der dann auch nach seinen Erfindern Montgolfiere genannt wurde, gelang am 15. Oktober 1783 der erste bemannte Flug mit Jean-François Pilâtre de Rozier in einem angeseilten Ballon.

Am 21. November startete Pilâtre de Rozier wieder, diesmal ohne „Fesselung“ und mit einem Passagier, dem Marquis François d'Arlandes.
Sie flogen eine Strecke von 10 km in etwa 25 Minuten.
Der alte Traum der Menschen, fliegen zu können, begann sich mit der Erfindung des Ballons zu erfüllen.

Von diesem Bausatz haben wir noch 2 Exemplare auf Lager.

Hier im Wissenladen haben wir auch ein Poster, auf dem ein solcher Heißluftballon zu sehen ist. "The Dawn of Aviation".
So soll er ausgesehen haben.
Bewertungen
Sprachen
german English
Währungen